Innsbrucker Start-up fischt nach Investoren

,,Die Gründer von „Upstream-Surfing“ nützen den Strom des Flusses, um darauf surfen zu können. Ganz ohne bauliche Maßnahmen oder externe Energiezufuhr. In Innsbruck läuft das bisher sehr gut an, was die Investoren von „2 Minuten 2 Millionen“ dazu sagen, ist Dienstagabend im Fernsehen auf Puls 4 zu sehen.”

Den kompletten Beitrag der Kronen Zeitung findet ihr hier ⬇️