Surfer im Wasser

Erfolgreiche Teamevents während der Pandemie

Erfolgreiche Teamevents auch während der Pandemie

Seit weit über einem Jahr muss das Teambuilding in Unternehmen auf virtuelle Optionen zurückgreifen, wenn die Mitarbeiter versuchen wollen zusammenzukommen, doch es gibt nichts, was ein persönliches Zusammentreffen oder Gruppenevent mit Mitarbeitern und Kollegen ersetzen kann – eben ein echtes, persönliches Erlebnis.

 

Mit dem Beginn der Pandemie von Covid-19 im Frühjahr 2020 suchten Unternehmen zunehmend nach Möglichkeiten, ihre Teams zu fokussieren und ein Gefühl des Zusammenhalts aufrechtzuerhalten. Doch die sogenannte “Virtual Fatigue”, also der Müdigkeit und Erschöpfung von Menschen, die durch Zoom Konferenzen und die ständige Arbeit am Laptop ausgelöst wird, sind inzwischen sehr weit verbreitet. 

 

Daher ist es für Unternehmen, die in Teambuilding investieren, wichtig, ihr Team wieder persönlich zu treffen, sich zu verbinden und bei einer einzigartigen Aktivität im Freien gemeinsam Erinnerungen zu schaffen und das Engagement der Mitarbeiter zu steigern.

Warum es wichtig ist, Teamevents im Freien zu organisieren, auch während der Pandemie

Teamevent Sport

In dem Maße, in dem sich neben der Arbeit auch alles andere ins Internet verlagert hat, einschließlich Treffen mit Freunden oder Kochkursen, hat auch das Teambuildung nachgezogen. Dies hat jedoch seine eigenen Probleme mit sich gebracht.

Während man früher den Anreiz hatte, einen Tag für die Aktivitäten mit Kollegen frei zu bekommen oder ein Wochenende wegzufahren, ist man jetzt noch mehr gefesselt und muss noch mehr Zeit am Schreibtisch verbringen. Da Millionen von Menschen nicht nur mit der Arbeit vom Homeoffice und noch längeren Arbeitszeiten zu kämpfen haben, sondern auch mit einem fehlenden Sozialleben und der Entfernung von Kollegen und Freunden, ist das virtuelle Teambildung wohl eher noch quälender als nützlicher für alle Beteiligten.

Mehr Zusammenhalt durch Niederlagen und Erfolge

In einer Studie aus dem Jahr 2018 zeigte sich, dass Gruppen, die rohe Chilis verzehrten oder aufrechte Kniebeugen machten – also schmerzhafte Erfahrungen – einen größeren positiven Effekt auf die Teammitglieder hatten und eine höhere kollektive Kreativität aufwiesen als Gruppen, die nur hart gekochte Süßigkeiten essen oder auf einem Bein balancieren sollten. So simpel dieser Spaß auch erscheinen mag, er kann Teams die Möglichkeit bieten, gegenseitige Härten zu erleben, die den Zusammenhalt stärken können.

Workshop Barrista mit Unbound
Surfkurs Surfer am statischen Seil
Training mit Basefive

Doch es muss nicht immer gleich schmerzhaft oder unangenehm sein, um einen positiven Effekt zu erzielen. Auch andere Aktivitäten, bei denen die Mitarbeiter neue Dinge lernen, sich körperlich anstrengen und zusammen Erfolge und Niederlagen feiern, tragen einen deutlichen Teil zu einem besseren Betriebsklima bei. Ein erfolgreiches Konzept für Unternehmen, um das Team zu stärken ist daher auch ein Surfkurs im Fluss, wie er von UP STREAM SURFING in Innsbruck angeboten wird. 

Das besondere dabei ist, dass sich die Teilnehmer gegenseitig flussaufwärts ziehen müssen, da das System nur funktioniert, wenn das ganze Team zusammenarbeitet. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es nicht nur Spaß macht, selbst auf einer Welle zu surfen, sondern auch, seinem Chef oder Kollegen dabei zuzusehen, wie sie immer wieder ins Wasser fallen und dabei alle Fassaden fallen lassen.

Workshops, sportliche Aktivitäten und gemeinsames Essen am Lagerfeuer führen zusammen

Bei UP STREAM SURFING können Kollegen ein Outdoor Teamevent der anderen Art erleben. Inmitten einer atemberaubenden Kulisse in den Bergen, können sie gemeinsam Herausforderungen bewältigen und lernen, wie sie mithilfe der erfahrenen Surfcoaches auf der Inn surfen können.

Dabei führt auch schon der Adrenalinschub durch das Schwimmen im Wasser oder den Übungen am statischen Seil zu einer deutlichen Verbesserung des Zusammenhalts im Team. Anschließend wird am UP STREAM SURFING System gesurft, welches nur in Bewegung gesetzt wird, wenn mehrere Mitglieder des Teams zusammenarbeiten um einen anderen Teilnehmer das Surfen zu ermöglichen.

Durch dieses oder weitere Highlights, wie verschiedene Workshops, sportliche Aktivitäten, wie Spike Ball, Floßbauen oder Beachvolleyball und anschließendem Catering ist es dem jungen Unternehmen gelungen, ein erfolgreiches Konzept für das Teambuilding im Freien zu entwerfen, und dabei aktuell geltende Covid-19 Bestimmungen – auch bei größeren Gruppen – einzuhalten und die Sicherheit für alle zu gewährleisten. 

Surfer im Wasser

UP STREAM SURFING bietet daher ein einzigartiges Outdoor Erlebnis für Unternehmen aller Art an, welches den Teamgeist stärkt, das Betriebsklima deutlich verbessert und dabei noch unglaublich viel Spaß macht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.